TAhawkeye Realtime GPS tracking solution flying eagle

Mit TAhawkeye die eigene Fracht immer im Blick

23.09.2019

Wenn wertvolle Güter über tausende Kilometer verschickt werden, gilt der alte Spruch: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Nur, wie soll man bitte seine Fracht auf hoher See oder im tiefsten Sibirien im Blick behalten? Ganz einfach: mit unsere TAhawkeye – tracking solution.

Das Wichtigste vorab: Natürlich beherrscht unser Tracker die wichtigste Grundfunktion und übermittelt die GPS-Position. Aber er wäre nicht von TRANS AURIGA, wenn er nicht noch weit mehr könnte! Und damit meinen wir nicht nur das Geofencing, durch das es eine Benachrichtigung gibt, wenn die Fracht selbst gewählte Orte erreicht.

Tracker mit einer Vielzahl an Kontrollmöglichkeiten

In der umfangreichsten Variante bietet TAhawkeye noch sechs weitere Kontrollwerte:
– Luftfeuchtigkeit
– Erschütterung
– Temperatur
– freier Fall
– Öffnung der Fracht
– die Himmelsrichtung, in die sich die Güter bewegen.

Und was bringt das Ganze? Sicherheit in den verschiedensten Szenarien. Verschicken Sie etwa einen Prototypen, können Sie anhand unseres TAhawkeye nachvollziehen, ob jemand die Fracht geöffnet hat. Sensible Maschinen können auf Schwankungen der Temperatur und der Luftfeuchtigkeit reagieren – Daten, die Sie mit TAhawkeye immer im Blick haben. Und sollte es einen Schaden durch einen Fall der Fracht geben, sind Sie abgesichert. Denn Sie können nachweisen, wann es zum Sturz kam.

Zugegebenermaßen: Alles Negativszenarien mit denen man sich lieber nicht beschäftigt.

Aber am Ende ist es wie immer in der Logistik: Sicher ist sicher – mit dem TAhawkeye und TRANS AURIGA.